Silvesterwanderung 2016

Holzinger Fritz hatte wieder die Route festgelegt. Ausgangspunkt: unser Wi-Stützpunkt WH Lehner in Wilhering. Kfz-Transport des 25 Mann/Frau  starken Wander-Zgs zum Donauübergang DoKw Ottensheim. Wir überqueren die Donau und auf Mühlviertler Boden geht’s Richtung Marktgemeinde Ottensheim. Es ist frisch, aber trocken, und zahlreiche gleichgesinnte Marschierer und Läufer begegnen uns auf der Strecke.

Die Fähre Ottensheim—Wil-hering hat heute Hochbetrieb, an beiden Ufern warten die Menschen auf die Flußübersetzung. Zur Einstimmung der Passagiere ist auf der Fähre selbst eine Sektbar eingerichtet. Der Fährmann, ein älterer geselliger Typ,  ist sichtlich gut gelaunt ob des guten Geschäftsganges und so kommt auch hier eine gute  Stimmung auf.

Wir betreten wieder Wilheringer Boden und entlang des Stiftes kehren wir nach zwei Stunden, pünktlich zur Mittagsstunde, wieder zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Inzwischen hat sich auch der Appetit eingestellt. Am Speiseplan steht ein g‘schmackiger Schweinsbraten mit Erdäpfel/Semmelknödel und warmen Krautsalat. Jetzt wird ordentlich zugelangt und die nächsten zwei Stunden über dies und das des abgelaufenen Jahres diskuriert.

Präsident Vzlt Kellermayr dankt allen Teilnehmern, die aus dem Zentralraum aber auch aus Freistadt und Wels angereist sind, und mit den besten Wünschen für das kommende Jahr beschließen wir in unserer UOGOÖ-Runde das Jahr 2016 und bereiten uns für den Jahreswechsel im Familienkreis vor.

 

   

Sprache wählen  

   
© Unteroffiziersgesellschaft Oberösterreich